Menu

Suchen

Letzte Einträge

Kategorien

Links

Allgemein

Andere Blogs

Technik

Syndicate

RSS 0.90
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 0.3

Prinzessin Lillifee fährt Rad

mbrennwa | 14 Juli, 2011 21:18

Ich hasse die Lillifee! Sie kann ja nichts dafür, aber sie ist einfach blöd. Sie hat einen Freund, den Zaubermeister Flavio. Und sie ist halt eine Prinzessin oder eine Fee, oder vielleicht sogar beides. Aber sonst gibt's über das Mädel nichts handfestes zu berichten. Sie prangt einfach als Merchandising auf allen möglichen Kinderartikeln, damit die Kinder den Kram geil finden und ihre Eltern wie wild zum Kauf von allem möglichen Zeug treiben.

So geschehen beim Kauf des ersten richtigen Velos für meine Tochter: ich betrete voller Vorfreude mit der kleinen Lillifee-Verehrerin das Velogeschäft. Ich konnte ja nicht wissen, dass da ein abscheulich rosarotes Velo steht. Und die Lillifee klebt auch noch drauf! Es war selbstverständlich völlig egal, ob das Velo passt, oder ob die anderen Velos vielleicht irgendwie besser geeignet gewesen wären. Es gibt keinen Ausweg, ich muss das hässlichste Velo aller Zeiten kaufen. Und meine Tochter fährt jetzt Lillifee…

Schlimm, so ein Lillifeevelo. Aber heimlich freue ich mich schon auf die grosse Rache! Irgendwann ist das Velo zu klein für meine Tochter. Es wird dann genau die richtige Grösse für ihren kleinen Bruder haben. Den kleinen Mann nehme ich dann mit zum Coop-DIY. Erstens gibt es dort keine Lillifee, und zweitens gibts dort ganz viele Spraydosen. Und damit machen wir dann der Lillifee auf seinem neuen Velo den Garaus!

Posted in Allgemein, Kultur und Gesellschaft . Kommentare: (1). Trackbacks:(0). Permalink
«Next post | Previous post»

Comments

  1. 1. VeloXX  |  07/27,2011 at 09:26

    Also ich weiss gar nicht, was Du hast, lieber mbrennwa. Ich hätte doch auch gern ein Mainzelmännchen- oder Wickie-Rad gehabt, als ich klein war. Und immerhin fährst sie nun Velo! Könnte man dieses Prinzip auch bei Erwachsenen umsetzen, müsste man sofort Lady-Gaga-, JLo-, Justin-Bieber-, Brad-Pitt- oder Christoph-Blocher-Velos produzieren, und die Verkehrsprobleme der Schweizer Innenstädte wären Geschichte!

Leave a Reply

Artikel kommentieren
 authimage